Kanada - das Land des Ahornsirups, der Niagarafälle und des Wintersports Das macht Kanada für Reisende so einzigartig: E...

Wer zum ersten Mal zum Skifahren nach Westkanada kommt, ist überwältigt von dem Angebot und den guten Schneeverhältnisse...

Skifahren und Snowboarden in Alberta Alberta bietet seinen Ski- und Snowboardfahrern insgesamt rund 573 Pistenkilometer....

Skifahren und Snowboarden in British Columbia British Columbia ist mit seinen 1.812 Pistenkilometern auf einer Höhe bis...

Canada’s West – immer eine Reise wert Pulverschnee satt und viel Platz für die unterschiedlichen Bedürfnisse und Vorlieb...

Whistler

Winter in Whistler

Whistler ist die größte Skiregion in Nordamerika! Mehr als 10 Meter Schneefall jährlich und einer Saison von November bis Juni schlagen Boarder und Skifahrerherzen höher. Echter Powder 200 markierte Routen und 33 Lifte. Das mehrfach ausgezeichnete Skigebiet liegt nur rund zwei Autostunden von Vancouver entfernt. Whistler verfügt über eines der modernsten Hochgeschwindigkeitsliftsysteme, und die beiden Hausberge Whistler und Blackcomb werden von der längsten frei schwebenden Gondelbahn der Welt, Peak2Peak, verbunden. Der alpine Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2010 bietet mehr als 200 Pisten für alle Niveaus. Das Fresh Tracks-Programm ermöglicht es "Early Birds" als Erste ihre Spuren in den frischen Schnee zu ziehen. Sehr viele Unterkünfte sind im Apartmentstil und bieten Kochgelegenheiten. Wer lieber auswärts isst, auf den warten insgesamt über 90 Restaurants. Erstklassige Geschäfte, Kunstgalerien und Wellness-Studios ergänzen den abwechslungsreichen Skialltag. Anreise: In der Wintersaison verkehrt mehrmals täglich ein Shuttle zwischen dem Internationalen Flughafen Vancouver und Whistler, innerhalb des Resorts fahren Kleinbusse. 

Klima in Whistler

Das Klima in Whistler ist aufgrund seiner Küstennähe gemäßigt. Die Sommer in Whistlers sind angenehm und man kann hervorragend in den Bergseen schwimmen. Im Winter wird es dafür nicht allzu kalt und der Whistler Mountain bietet beste Voraussetzungen fürs Boarding- und Skivergnügen.

Durch die ganze Stadt – ohne Auto!

In Whistler selbst braucht keiner ein Auto, alles von Shops bis zu Restaurants ist sehr gut zu Fuß zu bewältigen und auch die Skilifte sind von den Unterkünften schnell zu Fuß erreicht. Zusätzlich gibt es Shuttlebusse zwischen den einzelnen Skiliften und selbstverständlich Taxis.

Schlafen & Essen in Whistler

Unterkünfte in Whistler gibt es ab 99 C$ die Nacht, je nach Ausstattung und Verpflegung ist der Preis nach oben offen. Essen gehen mit schmalem Geldbeutel kann man in Whistlers im Warehouse dort bekommt man eine Mahlzeit ab 4.95C$. Wer es lieber exklusiv und ausgefallen mag der ist in der Rim Rock Cafe & Oyster Bar richtig aufgehoben. Hier gibt es allerlei exklusive Speisen und einen hervorragenden Service.

Wie alles begann...

Die Geschichte von Whistler beginnt 1962, als 4 Geschäftsmänner aus Vancouver beschlossen den Whistler Mountain, der damals noch London’s Mountain hieß, als potentiellen Olympia Standort auszubauen. Davor gab es in Whistler rein Garnichts, keine Straßen, kein Abwassersystem- nichts. 1966 öffnete der Whistler Mountain für Skifahrer seine Lifte. Seit damals ist die Einwohnerzahl Whistlers von 25 auf knapp 9000 Personen gestiegen. In der Zwischenzeit fanden wurde der Blackcomb Mountain zusätzlich für Skifahrer erschlossen und es fanden dort die olympischen Winterspiele statt. Heutzutage kann sich Whistler zu den besten „4 Jahreszeiten“ Urlaubsregionen zählen.

zum Skigebiet »

Sun Peaks

Sun Peaks Resort ist ein Paradies für Wintersportler

Wagen Sie sich heraus in das Abenteuer des Kanadischen Winters und erleben Sie das Skierlebnis ihres Lebens - in Sun Peaks! Sun Peaks Resort ist das Skigebiet rund um das malerische Dorf in den Bergen British Columbias, Kanada. Es liegt zwischen den drei Bergen Mount Morrisey, Tod Mountain und Sundance Mountain, auf denen schon seit 1961 alpin Ski gefahren wird. Bis zu 2080 Meter hohe Gipfel und Skivergnügen über 881 Höhenmeter warten mitten in den Coast Mountains darauf entdeckt zu werden.

Winterurlauben in Sun Peaks

Die Region im Westen Kanadas ist mit Schnee reichlich gesegnet. Über 5,5 Meter pulvrig leichter Champagne Powder fallen jährlich über Sun Peaks zu Boden. Zusammen mit über 2000 Sonnenstunden das reinste Skifahrerparadies. Mit rund 40 Kilometern Spuren und Loipen ist Sun Peaks aber genauso für Langlauftouren durch den glitzernden Schnee geeignet.

Sun Peaks - die erste Liga der kanadischen Skigebiete

Riesige Ski-Areale, luxuriöse Unterkünfte und über 5,5 Meter Schnee im Jahr machen Sun Peaks zu einem ausgezeichneten Ort für Ihren Winterurlaub. Mit über 4000 Hektar Terrain gehört Sun Peaks zu den Top Skigebieten Kanadas. Ob beim Skifahren oder Snowboarden, das Sun Peaks Resort bietet einzigartige Möglichkeiten für jedes Können/jede Könnensstufe. Erleben Sie entspannte Abfahrten auf blauen Pisten, Tiefschneeritte durch den genialen Champagne Powder oder Steilhänge mit echtem Nervenkitzel.

Endlose Tage im fantastischen Champagne Powder

Sun Peaks ist ein Skigebiet von Weltklasse und zugleich das zweitgrößte Kanadas. Das Sun Peaks Resort erstreckt sich über drei Berggipfel, von denen alle Abfahrten direkt zurück in den Ort führen. Dafür erhielt das familienfreundliche und erschwingliche Skigebiet sogar eine Auszeichnung. Von den zahlreichen Pisten des Sun Peaks Resorts sind etwa 10% für Anfänger, 58 % für Fortgeschrittene und ganze 32 % für die echten Experten geeignet.

Ski-in-Ski-out - so einfach geht Skifahren in Sun Peaks

Der gesamte Ort ist nur für Fußgänger zugänglich und kann mit Skiern durchfahren werden. So lässt sich auf dem morgendlichen Weg zum Lift ganz bequem noch ein Kaffee mitnehmen, bevor ein grandioser Skitag beginnt. Genießen Sie tief verschneites Gelände und spannende Wald-Trails, steile Hänge und Buckelpisten oder bis zu 8 Kilometer lange Abfahrten.

Grandiose Möglichkeiten für Anfänger und Wiedereinsteiger

Auch Anfänger können in Sun Peaks voll in ihrem Element sein, denn von jedem Lift führt mindestens eine leichte Abfahrt zurück ins Tal. Zuvor sind die Skiwiesen im Ort mit Zauberteppichen und Skikursen das ideale Gelände zum lernen für alle Einsteiger, ob auf den Skiern oder dem Snowboard.

Skispaß und Freestyle am Sundance Mountain.

Mit seinen sanften Hängen und den breiten, bestens präparierten Pisten ist der Sundance Mountain hauptsächlich ein Berg für Einsteiger und Fortgeschrittene. Doch auch Freerider und Freestyler haben an diesem Berg ihre wahre Freude. Denn er bietet über 70 Hektar Tiefschnee-Gelände und zugleich den enorme Rockstar Energy Funpark, der sich über eine Länge von mehr als 1 Kilometer erstreckt und in drei riesige Kicker/Sprünge gipfelt. Mit dem Sundance Express Lift gelangen Sie schnell bis an den Gipfel, von dem alle Pisten direkt zurück nach Sun Peaks Village führen.

Die größte Auswahl: der Mount Tod

Fortgeschrittene und erfahrende Skifahrer und Snowboarder führt es in Sun Peaks vor allem auf den Mount Tod. Das anspruchsvolle und fesselnde, offene Gelände und packende Waldtrails lassen Ihr Herz nicht nur einmal höher schlagen! Aber auch so einige lange präparierte Abfahrten warten darauf ausgefahren zu werden. Dabei bietet Ihnen der Mount Tod übrigens die große Qual der Wahl. Drei Express Lifte führen hinauf auf den Gipfel, der von Ihnen von den drei Skibergen in Sun Peaks die meisten Abfahrten bietet. Ski and Fun in Sun Peaks © Adam Stein

Entspannt zu Tal am Mount Morrissey

Übersät mit langen, entspannten Abfahrten und einem großen Anfänger-Terrain ist der Mount Morrissey in Sun Peaks der perfekte Berg, um sich am Morgen einzufahren. Aber auch einige der steilsten Buckelpisten und vier aufregende Abfahrten sollten Sie nicht verpassen, wenn sie das steile, schwarze Gelände lieben. Zugleich ist der Mount Morrissey die ruhigste Gegend des Sun Peaks Resorts. Mit dem Morrissey Express Lift gelangen Sie in einem Rutsch bis an den Gipfel und können Ihn auf über 15 Pisten bezwingen.

Fazit Sun Peaks

Das vielfältige Sun Peaks Resort liegt in der Nähe von Kamloops: Auf Skifahrer und Boarder warten 133 Abfahrten, ein 36.000 qkm großer Terrain Park und ein 55 km umfassendes Langlaufnetz. Die Eislaufbahn hat NHL-Format und ist die ganze Saison über geöffnet. Hinzu kommen eine perfekte Mischung aus Schnee und blauem Himmel: Im Jahresdurchschnitt fallen knapp sechs Meter des legendären Pulverschnees und die Sonne scheint für gute 2.000 Stunden. Die ehemalige Gold-Olympionikin Nancy Greene-Raine zählt zu den freiwilligen Skihosts, die Besuchern die Orientierung im Skigebiet erleichtern, das inzwischen übrigens zum zweitgrößten in Kanada avanciert ist. Familienfreundlichkeit, Ski-in/Ski-out-Unterkünfte und die einfache Anreise über Kamloops (mit täglichen Flügen ab Vancouver, Toronto und Calgary) tragen zur steigenden Popularität des Sun Peaks Resorts bei.

zum Skigebiet »

Big White

Winter in Big White

Absolute Schneesicherheit wird Ihnen im Big White garantiert. Jährlich gibt es durchschnittlich 750 cm Schneefall. Von November bis April bietet Ihnen die Region so hervorragende Pistenverhältnisse mit einzigartigem Champagne Powder. Auf bis zu 7 Meter hohen Naturschneeabfahrten können Sie so einen unvergesslichen Urlaub im südlichen Teil der kanadischen Rocky Mountains verbringen.

Das Skigebiet Big White

Top präparierte Strecken warten im Big White Ski Resort auf Ihren Besuch. Ihnen stehen insgesamt 118 Pistenkilometer auf 145 Abfahrten und 16 hochmoderne Lifte auf einem 10,4 qkm großem Areal zur Verfügung. Der höchste Punkt liegt auf 2.319 Metern und laut des „Ski Canada Magazines“ gehört das Big White zu den drei qualitativ besten Skigebieten der Welt. Einen Tagesskipass können Sie ab CAN 87,- erwerben.

Skifahren & Snowboarden im Big White Ski Resort

Im Big White wird für jeden Wintersporttypen etwas geboten. Hier finden Sie abwechslungsreiche Pisten aller Schwierigkeitsgrade. Für Action-Liebhaber empfehlen wir einen Besuch im Tellus-Park mit einer Vielzahl an Rampen und einer Super-Pipe von olympischer Größe. Informationen über Geheimtipps im Skigebiet liefern Ihnen ortskundige Guides, die Ihnen kostenfrei zweimal täglich geführte Touren anbieten.

„Ski in / Ski out“

Das Big White Ski Resort gilt als beliebtestes Skigebiet der kanadischen Bevölkerung. Besonders ist vor allem das „Ski in / Ski out“ Prinzip. So sind für Sie sämtliche Einrichtungen zu Fuß erreichbar. Egal, ob Sie auf der Piste Ihre Spuren ziehen, in einer der zahlreichen Skihütten und Restaurants entspannen durch den Ort bummeln möchten, alles ist in unmittelbarer Umgebung Ihrer Unterkunft erreichbar. Auch alternative Freizeitangebote wie Schneeschuhwanderungen, Hundeschlittenfahrten oder Nordischen Skilanglauf werden Sie nicht vermissen.

Ausgezeichnet für Familien

Das Big White wurde ausgezeichnet als „Best International Family Ski Resort“ und Skigebiet mit „Bester Kinderbetreuung“ in Kanada. Für jede Altersklasse finden sich im Skigebiet passende Angebote. Beliebt sind die kostenlos angebotenen „Family-Races“, Schlittschuh-Parties und Skilaufen bei Nacht.

Essen und Trinken

Für Abwechslung neben dem Skifahren sorgen die zahlreichen Restaurants und Bars. Genießen Sie Ihren Abend bei einem saftigen Steak in gemütlicher Atmosphäre im Kettle Valley Steakhouse oder in der Black Forest Day Lodge. Wer etwas mehr Partystimmung sucht, ist hingegen im Snowshoe Sam’s oder in der Santé Bar perfekt aufgehoben.

Anreise ins Big White

Big White liegt in den Monashee Mountains, dem kanadischen Teil der Rocky Mountains. Über die internationalen Flughäfen in Vancouver, Calgary, Edmonton, Toronto oder Seattle gelangen Sie zum Kelowna Airport. Kelowna ist die größte Stadt mit rund 10.000 Einwohnern in der Umgebung von Big White. Von hier aus sind es 56 Kilometer und rund 45 Minuten Fahrtzeit bis zum Skiresort. Für den Transport stehen Ihnen in regelmäßigen Abständen Shuttlebusse vom Flughafen zur Verfügung.

zum Skigebiet »

Silver Star

Die Region Silver Star

Inmitten des Okanagan Valleys am westlichen Rand der Rocky Mountains finden Sie die märchenhafte Region Silver Star. Farbenfrohe Häuser erinnern an die Goldgräberzeiten, sowie den Wilden Westen. Die vielen Freizeitangebote machen Silver Star zu einem idealen Urlaubsort für Outdoor-Begeisterte im Winter und im Sommer.

Winteraktivitäten in Silver Star

Im besten Skigebiet von Okanagan erleben Winterbegeisterte eine unvergessliche Zeit inmitten der verschneiten Winterlandschaft. Neben atemberaubendem Champagne Powder und 128 Abfahrten, die Sie mit den Skiern oder dem Snowboard bewältigen können, gibt es auch viele winterliche Angebote für Ihre ganze Familie.

Das Skigebiet Silver Star

Ob Anfänger oder Off-Piste Fahrer, im Silver Star Mountain Resort ist für jeden das Richtige dabei. Das Skigebiet ist neben perfekt präparierten Pisten vor allem für den langanhaltenden Pulverschnee bekannt. Durchschnittlich 700 cm Pulverschnee fallen in Silver Star pro Jahr und schaffen so perfekte Bedingungen für Ihren Winterurlaub in British Columbia.

Silver Star für die ganze Familie

In Silver Star erleben Sie nicht nur traumhafte Momente auf den Pisten und Abfahrten. Viele Aktivitäten drinnen und draußen machen Ihren Urlaubstag unvergesslich. Ob Eislaufen, Tubing, Schneeschuhwanderungen oder auch Aktivitäten im Haus, wie zum Beispiel Indoor Klettern oder einen entspannten Tag im Wellness Bereich – für Klein und Groß ist das passende Angebot dabei.

Skischulen

Sie möchten Ihre Skifahrtechnik weiterentwickeln oder das Skifahren erlernen? Dann ist das Silver Star Mountain Resort der ideale Ort dafür. Die Skischulen bieten Skikurse für Kinder und Erwachsene. Für Kinder gibt es neben Gruppen- & Privatkursen auch eine Freestyle Gruppe, bei der man über längere Zeit sein Können in den Snowparks und Off-Piste unter Beweis stellen kann. Lernen Sie noch vor den Kursen Ihre Skilehrer persönlich kennen. Gruppenkurse gibt es für Erwachsene schon ab zirka 50 € und für Kinder ab zirka 70 €.

Unterkünfte in Silver Star

Buchen Sie Ihren perfekten Aufenthalt in einem der 10 verschiedenen Unterkünfte in dem Mountain Resort Silver Star. Neben attraktiven Hotels wie zum Beispiel dem Pinnacles Suite Hotel, warten viele geräumige Appartements und Ferienwohnungen zu günstigen Preisen auf Ihren Besuch. Schon ab zirka 65 € pro Person übernachten Sie hier direkt an der Piste.

Essen und Trinken in Silver Star

18 gemütliche Cafés, Restaurants und Pubs laden in Silver Star zum Verweilen in charmanter Atmosphäre ein. Untertags können Sie sich in den Cafés mit einer heißen Schokolade wieder aufwärmen, während Sie atemberaubende Aussichten genießen können. Statten Sie dem Lookout Café auf dem Gipfel in dem alten Beobachtungsstand einen Besuch ab. Am Abend erwarten Sie viele Restaurant und Bars mit verschiedensten Speiseangeboten, Getränkekarten und auch Live Musik.

Heliskiing in Silver Star

Eines der ganz besonderen Erlebnisse ist eine Tour mit dem Helikopter in die Monashee Mountains, im Norden von Silver Star. Lassen Sie sich von unberührten Hängen und atemberaubenden Ausblicken auf die winterliche Berglandschaft von Canada verzaubern.

Lage und Anreise

Silver Star befindet sich im Westen Kanadas, zirka 5 Autostunden von Vancouver entfernt. So könnten Sie je nach persönlichem Empfinden auch mal einen Abstecher in die Gastgeberstadt der Olympischen Winterspiele 2010 unternehmen. Silver Star liegt im Südosten von British Columbia und ungefähr 70 Kilometer vom nächsten Flughafen in Kelowna entfernt. Nur rund eine Stunde sind Sie mit dem Auto vom Flughafen bis direkt ins Skigebiet unterwegs. Direkt am Flughafen können Sie entweder ein Auto mieten oder sie nehmen einen der vielen Shuttlebusse die angeboten werden. Hin- & zurück fahren Sie als Erwachsener ab 63 €.

zum Skigebiet »

Fernie Alpine Resort

Winter in Fernie

Eines der schneesichersten Skigebiete Nordamerikas ist das Fernie Alpine Resort. Bis zu 11 Meter Schneefall sind hier pro Jahr möglich (durchschnittlich 8,75 Meter jährlich). So finden Sie von November bis April perfekte Wintersportbedingungen auf bis zu 9 Meter hohen Pulverschnee vor.

Das Fernie Alpine Resort Skigebiet

Top präparierte Champagne Powder Pisten warten im Fernie Alpine Resort auf Ihren Besuch. Auf einem über 2.500 Hektar großem Gelände stehen Ihnen 142 Pistenkilometer, 5 einzigartige Steilhänge, 10 moderne Lifte und zahlreiche Baumschneisen für einen unvergesslichen Skiurlaub zur Verfügung. Insgesamt können Sie hier bis zu 1.100 Höhenmeter am Stück überwinden. Die längste Abfahrt hat eine Länge von 5 Kilometer. Ein Tagesskipass kostet Sie ab € 63,-.

Skifahren & Snowboarden im Fernie Alpine Resort

Das Fernie Alpine Resort zählt zu den Top 10 Skigebieten Nordamerikas und gilt als Geheimtipp unter den kanadischen Skigebieten. Ihnen wird eine große Vielfalt an Carving-, Tiefschnee- und perfekt präparierten und markierten Strecken geboten. Egal ob Genussskifahrer oder Geländefans, für Jeden ist etwas dabei.

Aktivitäten im Fernie Alpine Resort

Neben dem Ski- und Snowboardfahren bietet Ihnen das Fernie Alpine Resort eine Vielzahl weiterer Freizeitmöglichkeiten. Das einzigartige Erlebnis des Catskiings kostet Sie beispielsweise CAN 450,-. Zudem können Sie auf 15 Kilometer langen Langlaufstrecken die Rocky Mountains bewundern, auf dem Schneemobil rasante Touren genießen oder beim Eishockey, Curling oder Eis-Skating Ihre Talente unter Beweis stellen.

„Ski in / Ski out“

Sämtliche Einrichtungen rund um das Skigebiet von Fernie können Sie problemlos zu Fuß erreichen. Egal ob Restaurants, Bars, Unterkünfte oder Shoppinggelegenheiten, das Auto wird hier nicht gebraucht. Dank der Nähe der Stadt Fernie zum Skigebiet (rund 5 Minuten) ist es auch zur Tradition unter den Einwohnern geworden, dass sich nach einer Nacht mit mehr als 20 Zentimeter Neuschnee alle am kommenden Tag auf dem Berg treffen.

Fernie – Kleinstadt mit zeitlosem Charme

Auf halber Strecke des westlichen Crowsnest Passes wartet, flankiert von den atemberaubenden schneebedeckten Gipfeln des Mount Fernies und der Three Sisters Bergkette die Kleinstadt Fernie auf Sie. Laut des Rolling Stone Magazins ist Fernie die „coolste Stadt“ Nordamerikas. Das Stadtzentrum ist geprägt von historischen Bauten, Restaurants, Kunstgalerien und außergewöhnlichen Läden.

Essen und Trinken

Wir empfehlen einen Besuch in „Kelsey’s Bar and Grill“. Hier können Sie bei nordamerikanischem Flair die Vorzüge der kanadischen Küche kennenlernen. Wer lieber nach etwas mehr Partystimmung sucht, ist hingegen in der „Griz Bar“ perfekt aufgehoben. Nach einem ereignisreichen Skitag bietet Ihnen die Bar eine unvergessliche Après-Ski Atmosphäre unmittelbar an der Talstation des Fernie Alpine Resorts.

Anreise zum Fernie Alpine Resort

Das Fernie Alpine Resort liegt inmitten des südlichen Teils der kanadischen Rocky Mountains in der Provinz British Columbia, unweit von der US-amerikanischen Grenze entfernt. Bis zur nächst größeren Stadt Calgary, nördlich des Skigebiets, sind es 3 bis 4 Autostunden (300 Kilometer). In regelmäßigen Abständen steht Ihnen ein Ski-Shuttle vom Flughafen Calgary zur Verfügung.

zum Skigebiet »

Kicking Horse

Skigebiet Kicking Horse

Das Resort, das erst im Jahre 2000 Eröffnung feierte, bietet ein atemberaubendes Panorama und eine herausragende Schneequalität. Das Areal besteht aus 128 Abfahrten, die vor allem für erfahrene Skifahrer und Snowboarder beliebt sind. In der Hauptsaison kostet ein Tagesskipass € 61,-.

Lage und Anreise

In den westlichen Kanadischen Rocky Mountains, nahe des Städtchens Golden, befindet sich das Kicking Horse Mountain Resort. Es ist bekannt für seine traumhaften Pulverschnee Pisten und viel Sonnenschein. Das Skigebiet liegt ca. 2,5 Stunden vom Flughafen Calgary entfernt und auch von Banff ist das Resort in eineinhalb Stunden erreichbar.

Winteraktivitäten in Kicking Horse

Entdecken Sie die vielfältige Auswahl an Wintersportaktivitäten – von Heli-Skiing über Schneemobilfahren bis hin zu Action im Tube Park. Spaß für die ganze Familie ist hier garantiert. Nach einem aktiven Tag können Sie in einer der heißen Naturquellen mit Blick auf die Rocky Mountains entspannen. Nur eine Stunde von Golden entfernt, finden Sie bei den Radium Hot Springs Ruhe und Erholung.

Hundeschlittenfahrten

Lassen Sie sich in eine Zeit zurück versetzen, in der die Hundeschlitten die wichtigsten Fortbewegungsmittel waren. Vorbei an wunderschönen Landschaften und atemberaubenden Bergen geht Ihre Route mitten durch unberührte Natur. Verschiedenste Touren stehen zur Auswahl, so kann man zum Beispiel eine romantische Runde im Mondscheinlicht drehen oder Action mit der ganzen Familie erleben. Pro Person kostet eine Tour ca. € 139,-.

Kostenlose Touren

Wenn Sie zum ersten Mal Kicking Horse Resort sind, können Sie sich den ortskundigen „Snowhosts“ anschließen und eine erste Orientierungstour durch das Skigebiet machen. Die einheimischen Gastgeber zeigen Ihnen gerne ihre Region und geben Ihnen Insider Tipps rund um Ihren Aufenthalt. Die kostenlosen Touren starten täglich ab 10 Uhr auf dem „Plaza“, der sich gegenüber der Day Lodge befindet.

Essen und Trinken

Verschiedenste Restaurants, Cafés und Pubs stehen für kulinarische Hochgenüsse zur Auswahl. Probieren Sie doch nach dem Essen einen der besten Wine, Scotches oder Biere in den Rockies. Unbedingt besuchen sollten Sie das auf knapp 2.500 Metern gelegene und somit höchste Restaurant in Kanada, das Eagle’s Eye.

Übernachten in Kicking Horse

Was gibt es schöneres, als die Skier direkt am Hotel anzuschnallen und loszufahren? Die Glacier Mounaineer Lodge zum Beispiel befindet sich direkt an der Piste. Mit Kamin, Küche und Balkon lässt das Hotel keine Wünsche offen und bei einem Whirlpool im Freien kann man den aktiven Tag entspannt ausklingen lassen. Einen Aufenthalt in dem Vier Sterne Hotel gibt es ab € 65,- pro Nacht.

zum Skigebiet »

Panorama Mountain Resort

Panorama ist Kanada pur!

Panorama Mountain Resort gehört zu den Top 10 Skigebieten Nordamerikas. Das Skigebiet in den Purcell Mountains in British Columbia, hat alles zu bieten, was sich Skifahrer und Snowboarder nur wünschen können. Der idyllische, kleine Skiort Panorama Mountain Village, inmitten atemberaubender Gipfel gelegen, ist die perfekte Wahl für echte, kanadische Bergerlebnisse.

Endlose Abfahrten am Panorama Mountain

Etwa 1.150 Hektar Skigelände und eine Vertikale von über 1.200 Metern machen Panorama zu einem großartigen Allrounder-Skigebiet. Das reicht doch längst nicht an das benachbarte Resort Banff Lake Louise heran? Wir können Ihnen versichern, dass Sie nach den langen Abfahrten vom Panorama Mountain Ihre Oberschenkel spüren werden! Das einst nur unter Einheimischen beliebte Skigebiet ist inzwischen zu einer beeindruckenden Skidestination herangewachsen und kann locker mit den ganz großen Namen in Kanadas Westen mithalten.

Ein kanadisches Rätsel

Sie lieben es und doch können Sie einfach nicht sagen, warum. Was beinahe jeder über ein Musikstück sagen kann, genau das erzählen sich Skifahrer und Snowboarder in aller Welt über das kanadische Panorama Mountain Resort. Wir könnten natürlich sagen, nur wer hier war kann das Rätsel lüften und dasselbe fühlen. Dass sie es selbst herausfinden sollten, ist gar keine Frage! Aber wir verraten Ihnen trotzdem das Geheimnis, warum Wintersportfans weltweit von Panorama schwärmen: Es ist die Falllinie! Das Skigebiet ist gesegnet mit einer perfekten Geländeform, die so nur äußerst selten zu finden ist.

Perfekte Wintersportbedingungen für jedes Level

Gleiten Sie endlose Abfahrten herunter oder schießen Sie durch „Taynton Bowl’s“, einst Heli-Skiing Gelände, heute erschlossenes Powder Paradies. Zeigen Sie Ihre Skills in dem einen Kilometer langen Terrain Park oder lernen Sie Skifahren in der Discovery Zone. Panorama Mountain bietet für jede Könnensstufe optimale Bedingungen. Für Fortgeschrittene ist ein Großteil des Geländes mit breiten Pisten gut erschlossen. Für Experten warten neben „Taynton Bowl’s“ auch noch neue Herausforderungen in der „Extreme Dream Zone“.

Backcountry-Skiing vom Feinsten

Das reicht noch immer nicht für Ihren Adrenalinkick? In Panorama Mountain finden Sie einen der führenden Heliski-Anbieter Kanadas. Mit erfahrenen und geprüften Bergführern bringt rk Heliski bereits seit 46 Jahren Abenteurer auf jedem Level in das große Glück vom Pulverschnee. Hier können Sie auf über 1.500 Quadratkilometern das atemberaubende und einmalige Gelände der kanadischen Berg- und Gletscherwelt erleben.

Erkundungstour der besonderen Art

Wenn Sie nach einem Weg suchen, das Skigebiet so kennenzulernen, wie es nur Einheimische kennen, dann auf zu den „Mountain Friends“! Wie in vielen kanadischen Skigebieten üblich, bietet auch Panorama Mountain kostenlos geführte Touren durch das gesamte Skigelände an. Für die freundlichen, kanadischen Guides ist Skifahren und Snowboarden eine Passion. Ihre Begeisterung teilen sie gern mit allen Gästen und zeigen Ihnen die besten Abfahrten und überwältigendsten Aussichtspunkte. Sie nehmen Sie mit in die unbekannten Ecken und bringen Sie auf Wunsch auch an Ihr Limit. Es gibt keine bessere Art den weißen Westen Kanadas besser kennenzulernen.

Genau da, wo Sie hingehören!

Ein komfortableres Skigebiet als Panorama Mountain kann es kaum geben. Das Ski-in/Ski-out Resort in den kanadischen Rockies ist perfekt zu erreichen und bietet während des gesamten Urlaubs alles, was Sie brauchen. Ski-Shuttles zu den Liften sind somit nicht notwendig. Das malerische Dorf hat eine große Auswahl an Restaurants, Bars, Cafés und Shops sowie Kanadas größtes Hot Pools Areal zu bieten. Was kann es schöneres geben, als sich nach einem langen Skitag in heißen Wasserbecken entspannt zurückzulehnen? Die Pools unter freiem Himmel sind für alle Gäste frei zugänglich!

Warum zum Skifahren nach Panorama?

Panorama Mountain Resort ist besonders bei Familien beliebt. Die gut erschlossenen Pisten und zahlreiche familienfreundliche Aktivitäten machen das Skigebiet zu einem Schneeparadies für Groß und Klein. Sie gehören zu den 20-somethings? Einmalige Tiefschneehänge, Terrain Parks und das Nachtleben im Skiort werden Ihnen den Atem rauben! Allen, die nicht mehr die Nacht zum Tag machen wollen, schenkt das Partyvolk ein ganz anderes Vergnügen: Unberührte Hänge und verlassene Pisten, oft bis in den Vormittag hinein! Aber selbst danach muss sich in Panorama Mountain niemand Sorgen um volle Pisten oder Schlangen an den Liften machen. Was wollen Sie noch mehr?

zum Skigebiet »

Revelstoke Mountain Resort

Winter in Revelstoke

2007 erbaut und somit eines der neuesten Skigebiete Kanadas ist das Revelstoke Mountain Resort im Südosten der kanadischen Provinz British Columbia. Inmitten der Rocky Mountains wartet eines der schneesichersten Regionen mit bis zu 18 Meter Schneefall pro Jahr auf Ihren Besuch.

Skifahren und Snowboarden in Revelstoke

Im Revelstoke Mountain Resort warten 65 top-präparierte Abfahrten auf einer Fläche von 1.260 Hektar auf Sie. Ganz besonders dabei ist, dass Ihnen alle Pisten mit nur 5 Liften zugänglich gemacht werden. Außerdem können Sie die größten Höhendifferenzen ganz Nordamerikas überwinden (1.700 Meter). Mit 15,2 Kilometer verläuft die längste Piste vom höchsten Punkt auf 2.225 Meter bis zur Talstation auf 525 Meter.

Skigebiet Revelstoke Mountain Resort

Seit der Eröffnung im Jahr 2007 steht das Skigebiet im kontinuierlichen Ausbau. Das Ziel ist es, auf die drei bekanntesten nordamerikanischen Skigebiete Aspen, Vail und Whistler aufzuschließen. Dafür sollen insgesamt 20 Liftanlagen, mehr als 100 Abfahrten, mehrere Appartementhäuser, Villen mit eigenen Helikopter-Landeplätze und Restaurants entstehen.

Aktivitäten im Revelstoke Mountain Resort

Das Revelstoke Mountain Resort wartet mit einer Vielzahl an Wintersportmöglichkeiten auf Sie. Es gibt einen gesonderten Bereich nur für das Heli-Skiing und Cat-Skiing. Zudem gilt das Gebiet als Hotspot zahlreicher Freerider. Jährlich ist die Freeride-Weltcup-Tour hier zu Gast und präsentiert sportliche Höchstleistungen auf traumhaften Pulverschnee.

Revelstoke – „Beautiful & Wild“

Das Motto des Revelstoke Mountain Resorts ist Programm. Dies wird Ihnen bereits bei der Betrachtung des Pistenplans deutlich. Ein Großteil der Strecken ist auf ambitionierte Skifahrer ausgelegt. Streckennamen wie „Jalapeno“, „Snow Rodeo“ oder „Kill the Banker“ versprechen schon vor der Anreise Skispaß und Adrenalin pur! Auf der anderen Seite genießen Sie während Ihres Skitages die atemberaubende Landschaft der Rocky Mountains und die Sicht hinab vom Mount Mackenzie ins Tal.

Das Cat-Skiing Paradies Revelstoke

Neben den 65 Abfahrten wurde speziell für Freunde des Cat- und Heli-Skiings ein gesondertes Areal für erlebnisreiche Tiefschneeabenteuer errichtet. Ziehen Sie Ihre Spuren in den unberührten Champagne Powder. Ihre Tour beginnt direkt an der Bergstation auf dem Mount Mackenzie. Eine geführte Heli-Skiing Tour können Sie ab € 500,- und eine Cat-Skiing Tour bereits ab € 300,- buchen.

Essen und Trinken

Für Ihr leibliches Wohl neben und auf der Piste sorgen verschiedenste Restaurants und Bars. In der „Daylodge“ stehen Ihnen variantenreiche Mittagsangebote zur Verfügung, die Sie im Sonnenschein auf der Hausterrasse genießen können. Nach einem ereignisreichen Skitag lädt direkt an der Talstation die „Nelson Lodge“ zum Après-Ski ein. Ausgelassen feiern können Sie zudem im „The Village Idiot Bar & Grill“, der angesagtesten Kneipe der Region.

Anreise zum Revelstoke Mountain Resort

Revelstoke liegt mittig der beiden Großstädte Vancouver und Calgary in den kanadischen Rocky Mountains. Von Vancouver sind es rund 6 Stunden (ca. 650 Kilometer) und für die rund 400 Kilometer von Calgary benötigen Sie knapp 4,5 Stunden. Auch die Anreise von den Flughäfen Kelowna und Kamloops (jeweils 2 Stunden Fahrt) ist möglich. Hier stehen Ihnen auch regelmäßig Shuttlebusse zur Verfügung.

zum Skigebiet »

Banff Lake Louise

Winter in Banff

Mehr als 200 Pistenkilometer stehen Ski- und Snowboardfahrern in Banff zur Verfügung. Die drei Skigebiete Banff Mount Norquay, Sunshine Village und Lake Louise bieten ideale Powder Verhältnisse. Rund 2 Stunden entfernt befindet sich zudem die Gastgeberstadt der Olympischen Winterspiele von 1988, Calgary.

Aktivitäten in Banff Lake Louise

Es empfiehlt sich ein Besuch der höchstgelegenen Stadt Kanadas, Banff. Aber auch die Orte Jasper und Canmore liegen in erreichbarer Nähe. Im Nationalpark warten u.a. der Victoria Gletscher, Langlaufloipen, Hunde- und Pferdeschlittenfahrten und der türkisblaue Lake Louise See auf die Gäste. Hundeschlittenfahrten werden u.a. von Snowy Owl Sled Dog Tours sowie den Kingmik Dogsled Tours zwischen 159 und 165 CAN Dollar angeboten.

Ski und Snowboard

Im Lake Louise Ski Resort finden sowohl Skifahrer als auch Snowboarder ihr weißes Ferienglück. In den kanadischen Rockies gibt es trockenen und sehr leichten Pulverschnee, der jedes Skifahrerherz höher schlagen lässt. Im Banff Nationalpark herrscht die längste Skisaison Nordamerikas. Gemeinsam mit Mount Norquay und Sunshine Village bildet Lake Louise ein Skigelände von ca. 32.000 qkm, das man mit dem sog. „Tri Area Pass“ oder auch „Big3“ genannt, komplett befahren kann.

Heiße Quellen

Die ganzjährig geöffnete Anlage ermöglicht Ihnen einen Besuch der heißen Quellen, die aus 100% natürlichem Mineralquellwasser bestehen. Hier können Sie in dem wohltuenden Wasser, das zwischen 37 ° C und 40 ° C heiß ist, entspannen.

Snowtubing und Rodeln

Auf präparierten Bahnen können Sie mit Reifen den Berg herunter rutschen und sich die frische Winterluft ins Gesicht wehen lassen. Tubing ist eine spannende Möglichkeit den Winter in den kanadischen Rockies zu entdecken. Da keine Wintersportkenntnisse dafür notwendig sind, ist es eine schöne Aktivität für die ganze Familie. Kostenlose Bergtouren Wenn Sie zum ersten Mal in Banff Lake Louise Skifahren, können Sie sich sog. Ski Friends anschließen: Ortskundige Skifahrer machen Sie gratis mit dem Skigebiet vertraut. Gegründet wurde diese Organisation bereits im Jahre 1987 und teilt seitdem mit Begeisterung das Wissen über Lake Louise sowohl für neue als auch wiederkehrende Gäste.

Essen und Trinken

Gourmetliebhaber werden sich sofort in die regionale und einzigartige Vielfalt an Restaurants und Gaststätten verlieben. Rund 130 Restaurants, Bars und Nachtclubs gibt es in der Innenstadt, die gemeinsam mit Geschäften, Galerien, Museen und Cafés Banff Lake Louise zu einem attraktiven Standort für Touristen machen.

Geschichte

Der Banff Nationalpark wurde 1885 gegründet und war somit der erste Nationalpark in Kanada. Seit 130 Jahren zieht das UNESCO Weltkulturerbe nun Besucher aus der ganzen Welt an. In Banff gibt es viele Möglichkeiten mehr über das Kulturerbe zu erfahren, z.B. in einer Kunstaustellung in einem der führenden Kunstinstitutionen.

Klima

Der Banff Lake Louise Nationalpark in Alberta ist der erste Nationalpark Kanadas. Das Klima ist aufgrund der Lage im Landesinneren kontinental. Im Sommer ist es angenehm warm und im Winter kalt. In den höheren Lagen der Rocky Mountains sind daher beste Snowboard- und Skiverhältnisse vorhanden.

zum Skigebiet »

Banff

Winter in Banff

In weniger als zwei Fahrstunden vom Calgary International Airport erreicht man das beliebte Winterdomizil Banff. Mehr als 200 Pistenkilometer stehen Ski- und Snowboardfahrern hier zu Verfügung. Die drei Skigebiete Banff Mount Norquay, Sunshine Village und Lake Louise bieten ideale Powder Verhältnisse.

Banff Nationalpark

Banff ist mit 7.584 Einwohnern nicht nur der größte Ort innerhalb des Banff Nationalparks in der kanadischen Provinz Alberta, sondern gleichzeitig auch die höchstgelegene Stadt Kanadas. Damit die unberührte Natur aufgrund des schnellen Wachstums der Stadt nicht beschädigt wird, wurde von der Bundesregierung festgelegt, dass nur diejenigen in Banff wohnen dürfen, die auch ihren Arbeitsplatz dort haben. Somit konnte in den letzten Jahren sogar ein Bevölkerungsrückgang verzeichnet werden.

Skifahren und Snowboarden in Banff

Im Banff Nationalpark herrscht die längste Skisaison Nordamerikas. Gemeinsam mit Mount Norquay und Sunshine Village bildet Lake Louise ein Skigelände von ca. 32.000 qkm, das Sie mit dem sog. „Tri Area Pass“ oder auch „Big3“ genannt, komplett befahren können. Jedes der drei Skigebiete bietet dabei unzählige Möglichkeiten zum Skifahren: Anspruchsvolle und perfekt präparierte Pisten am Mount Norquay, majestätische Berge rund um Sunshine Village sowie Weltcup-Abfahrten und Champagne Powder Pisten im größten Skigebiet der kanadischen Rockies – Lake Louise.

Sunshine Village

Inmitten des Banff Nationalparks gelegen, befindet sich das Skiresort an der Grenze zwischen Alberta und British Columbia. Entdecken Sie das weitläufige Skigebiet mit atemberaubenden Ausblicken. Adrenalinjunkies und Geländefans können sich auf dem berühmt berüchtigten Delirium Drive austoben, der in die Top 10 der Extrem-Hänge der Welt gewählt wurde.

Mount Norquay

Nur wenige Minuten von Banff entfernt treffen Sie auf ein familienfreundliches und für Anfänger geeignetes Skigebiet. Aber auch Weltklasse-Athleten nutzen das Skiresort zum Trainieren. Besonders ist hier auch das Nachtskifahren, das jeden Freitag von 17 Uhr bis 22 Uhr stattfindet.

Lake Louise

Im größten Skiresort von Banff warten unzählige Pisten und eine atemberaubende Gebirgskulisse. Vom Anfänger bis zum Geländefan gibt es hier für jeden die richtige Abfahrt. Auch findet hier immer wieder das Weltcup-Rennen statt. Wenn Sie zum ersten Mal in Lake Louise Ski fahren, können Sie sich sog. Ski Friends anschließen: Ortskundige Skifahrer machen Sie gratis mit dem Skigebiet vertraut. Gegründet wurde diese Organisation bereits im Jahre 1987 und teilt seitdem mit Begeisterung das Wissen über Lake Louise sowohl für neue als auch wiederkehrende Gäste.

Essen und Trinken

Nach einem aktiven Tag in den kanadischen Rockies finden Sie in Banff eine Vielzahl an Steakhäusern, Sushi-Bars, italienischen oder griechischen Lokalen. Für Unterhaltung am Abend sorgen jede Menge Bars, ein Irish Pub und zwei Clubs.

Geschichte

1884 bekam Banff seinen Namen durch einen ehemaligen Direktor der Canadian Pacific Railway, Lord Stephan, bzw. durch seinen schottischen Geburtsort Banff. Der Banff Nationalpark wurde dann 1885 gegründet und war somit der erste Nationalpark in Kanada. Seit 130 Jahren zieht das UNESCO Weltkulturerbe nun Besucher aus der ganzen Welt an. In Banff gibt es viele Möglichkeiten mehr über das Kulturerbe zu erfahren, z.B. in einer Kunstaustellung in einem der führenden Kunstinstitutionen.

Klima

Das Klima ist aufgrund der Lage im Landesinneren kontinental. Im Sommer ist es angenehm warm und im Winter kalt. In den höheren Lagen der Rocky Mountains sind daher beste Snowboard- und Skiverhältnisse vorhanden. Das Springs-Hotel in Banff

zum Skigebiet »

Banff Mount Norquay

Winter in Banff

In weniger als zwei Fahrstunden vom Calgary International Airport erreicht man das beliebte Winterdomizil Banff in Canada’s West. Mehr als 200 Pistenkilometer mit dem bekannten Champagne Powder stehen Ski- und Snowboardfahrern hier zu Verfügung. Die drei Skigebiete Banff Mount Norquay, Sunshine Village und Lake Louise bieten ideale Powder Verhältnisse.

Skifahren und Snowboarden in Banff

Im Banff Nationalpark herrscht die längste Skisaison Nordamerikas. Gemeinsam mit den Resorts Lake Louise und Sunshine Village bildet Mount Norquay ein Skigelände von ca. 32.000 qkm, das Sie mit dem sog. „Tri Area Pass“ oder auch „Big3“ genannt, komplett befahren können. Jedes der drei Skigebiete bietet dabei unzählige Pisten und Abfahrten: majestätische Berge rund um Sunshine Village, Weltcup-Abfahrten und Champagne Powder Pisten in Lake Louise sowie anspruchsvolle und perfekt präparierte Pisten im Resort Mount Norquay.

Skigebiet Mount Norquay

Nur sechs Kilometer von Banff entfernt treffen Sie auf ein familienfreundliches und für Anfänger geeignetes Skigebiet mit einer Abfahrtsfläche von 190 Hektar. Auch Weltklasse-Athleten nutzen das Skiresort zum Trainieren. Die längste Abfahrt mit 1,2 Kilometern ist der sog. Knight Flight mit einem Höhenunterschied von 350 Metern. Besonders ist hier auch das Nachtskifahren, das jeden Freitag und Samstag ab 17 Uhr stattfindet. Die Lifte haben dann bis 22 Uhr geöffnet.

Winteraktivitäten am Mount Norquay

Wie wäre es nach dem Skifahren noch mit einer Runde Snowtubing? Am Mount Norquay gibt es dafür sogar einen eigenen Lift, der zwischen dem Sessellift North American und dem Sundance-Lift liegt. Alternativ können Sie sich an der Talstation Schneeschuhe ausleihen und einen der vielen Schneeschuhtrails, wie zum Beispiel dem Stoney Squaw Trail, entlang wandern. Dieser führt auch direkt durch den Banff Nationalpark. Fun beim Snowtubing am Mount Norquay

Kostenlose Bergtouren

Wenn Sie zum ersten Mal in Banff Mount Norquay sind, können Sie sich sog. „Snow Hosts“ anschließen: Ortskundige Skifahrer machen Sie gratis mit dem Skigebiet vertraut. Gegründet wurde diese Organisation bereits im Jahre 1987 und teilt seitdem mit Begeisterung das Wissen über Banff und seine Skigebiete sowohl für neue als auch wiederkehrende Gäste.

Essen und Trinken

Nach einem aktiven Tag in den kanadischen Rockies finden Sie bei urigem Ambiente regionale Köstlichkeiten und exotische Fleischgerichte im Banff Grizzly House Restaurant. Wer auf bayerische oder Schweizer Alpenküche nicht verzichten möchte, wird im Waldhaus Restaurant fündig. Bei offenen Kamin wird hier unter anderem Schnitzel oder Fondue serviert. Nach einem aktiven Tag warten viele Hotels sowie weitere Unterkunftsmöglichkeiten auf Sie.

Après Ski

Anders als in den europäischen Alpen, aber dennoch nicht weniger sehenswert ist das Après Ski in Canada’s West. Im nahe gelegenen Banff finden Sie zahlreiche gemütliche Pubs. Im Banff Avenue Brew Pub zum Beispiel können Sie hauseigene Bierkreationen aus originalem Rocky-Mountain-Wasser probieren. Auch an Nachtclubs mangelt es nicht. Event zum Winterstart, Christmas Parade in Banff Avenue © Banff Lake Louise Tourism / Paul Zizka Photography

Klima

Das Klima im Banff Nationalpark ist aufgrund der Lage im Landesinneren kontinental. Im Sommer ist es angenehm warm mit ca. 22 Grad und im Winter kann es bis zu -14 Grad kalt werden. In den höheren Lagen der Rocky Mountains sind daher beste Snowboard- und Skiverhältnisse vorhanden.

zum Skigebiet »

Jasper / Marmot Basin

Jasper - Die perfekte Base für kanadische Abenteuer

Es gibt Bergsportorte, die versuchen Trendsetter zu sein. Und es gibt solche, die keine Trends und Hypes benötigen. Jasper ist einer dieser bescheidenen Orte und war zur Zeit der Gründung ein wichtiger Eisenbahnpunkt im Westen Kanadas und dennoch in der Wildnis Albertas. Mitten in einer der prachtvollsten Gegenden der Welt! Sie sehnen sich nach einer Flucht und wollen einmal dem gesamten Alltag entkommen? Welches Bergabenteuer Sie sich auch immer wünschen, in Jasper werden Sie es ziemlich wahrscheinlich finden! Schimmernde Gletscher, kristallklare Seen, tosende Wasserfälle, tiefe Canyons und Wildnis pur – der Jasper National Park gehört nicht umsonst zu den Welterbe-Stätten der UNESCO. Um ihn türmen sich die Berge der Rocky Mountains in die Höhe!

Skifahren im Herzen eines Nationalparks

Im Herzen dieser atemberaubenden Landschaft liegen Jasper und das Skigebiet Marmot Basin. Das Skigebiet mit der höchstgelegensten Talstation in Kanada ist bekannt für seine spektakulären Aussichten, seine entspannte und lockere Atmosphäre und natürlich für seinen Skiberg. 86 Abfahrten können auf über 678 Hektar gesichertem Skiraum und einer Vertikale von 914 Metern bezwungen werden. 7 Liftanlagen, davon 3 Highspeed-Sessellifte, sorgen dafür, dass Sie garantiert nie anstehen müssen! Freestyler finden zu ihrem Vergnügen zwei Terrainparks mit zahlreichen Jumps, Rails, Boxen und Jibs. Zwei Terrainparks für Freestyler © Tourism Jasper

Fantastischer Schnee bis ins Frühjahr

Marmot Basin bei Jasper ist das nördlichste Skigebiet der Rocky Mountains. Die üppigen Mengen des trockenen, leichten und fluffigen Schnees sind ein Traum zum Skifahren und Snowboarden. Auf dem 53. Breitengrad gelegen, fallen rund um die höchstgelegene Talstation Kanadas auf knapp 1700 Metern, jährlich über 4 Meter Schnee zwischen November und Mai. Kombiniert mit modernen Anlagen zur Beschneiung vor Ort bedeutet das absolute Schneesicherheit bis ins Frühjahr. In Jasper können Sie als Skifahrer und Snowboarder die ganze Saison über beste Schneebedingungen genießen. Durchschnittliche Temperaturen: Januar -7° C, Februar -3° C, März +1° C

Vielseitiges Gelände für Anfänger und Profis

Erkunden Sie eine große Vielfalt an Pisten und Abfahrten! Ob Anfänger oder Profi, vier Bergseiten bieten garantiert die ideale Abfahrt für jeden Skifahrer oder Snowboarder. In Marmot Basin können Sie perfekt präparierte Pisten oder Trails durch die Bergwälder genauso entdecken, wie hochalpine Senken und Rinnen voll von feinstem Powder. Sowohl Anfänger als auch Profis haben hier in Jasper enorm viel Platz, ihre Carving-Schwünge zu ziehen. Erkunden Sie die Vielfalt der Pisten © Ski Marmot Basin

Keine Zeit für Verschnaufpausen!

Mit 678 Hektar befahrbarem Gelände und 7 modernen Liftanlagen gibt es höchstens einen Platz zum Ausruhen – die Lodges, Restaurant und Sonnenterrassen am Berg. Marmot Basin ist entpanntes Skigebiet und alles andere als überlaufen. Die unbeengte Atmosphäre macht es auch zur idealen Destination für Familien. Terrain: 30% Anfänger, 30% Fortgeschrittene, 20% Könner, 20% Profis/Experten Längste Abfahrt: 5,6 Kilometer

Atemberaubende Aussichten über die Rocky Mountains

Eigentlich ist jeder Platz am Marmot ein inspirierender Aussichtspunkt. Der Jasper National Park, Kanadas größter Park in den Rocky Mountains, ist ein bedeutender Bestandteil der UNESCO Welterbes „Kanadische Rockies“. Marmot Basin ist das einzige Skigebiet in dieser ursprünglichen Region. Erleben auch Sie das Gefühl, in jeder Himmelsrichtung umringt von geschützter Wildnis zu sein. Das sind unvergessliche Erlebnisse und Erinnerungen, die Ihnen ein Leben lang bleiben. Atemberaubende Kulisse im Jasper National Park© Tourism Jasper

Historische Bergstadt in Kanadas Westen

Jeder verlässt am Abend gerne den Berg, um sich unter die Leute zu mischen. Die Einheimischen in Jasper sind offen und herzlich. Und sie erzählen gerne ein oder zwei ihrer kanadischen Geschichten, um ihr Paradies auf Erden mit den Gästen zu teilen. Die warmherzige, kanadische Lebensart wird auch Sie begeistern. Daneben können Sie in Jasper sowohl kanadische als auch internationale Küche genießen. Entdecken Sie das lebhafte Nachtleben und übernachten Sie in malerischen Gasthäusern oder den luxuriösen Lodges. Viele Skifahrer, die als Gäste kamen, sind hier schon als Einheimische geendet. Wagen auch Sie sich heraus in diesem Winter: Entdecken Sie die idyllische Bergstadt mit einem Skigebiet der Extraklasse, jenseits von Touristenmassen.

Wildnis mitten im Skigebiet

Im Winter bekommen Gäste die Wildnis Kanadas regelmäßig zu spüren! Erleben auch Sie das Gefühl, Wapitis, Dickhornschafen, Hirschen, Kojoten hautnah zu begegnen. Mit etwas Glück können Sie einen der Wölfe, Luchse, Elche oder sogar einen Karibu entdecken. Mit seinen Möglichkeiten, die Wildnis zu beobachten ist Jasper einzigartig unter den Skigebieten Kanadas.

Mehr als nur Skifahren - Erlebnisse in der kanadischen Bergwelt

Abseits oder auf der Piste gibt es in Jasper noch ganz andere großartige Aktivitäten zu entdecken. Probieren Sie sich zum Beispiel einmal im Schlittschuhfahren auf echten zugefrorenen Seen oder beim Langaufen. Eis-Canyon-Trips, Schneeschuhwanderungen und Hundeschlitten-Touren sind besonders unvergessliche Erlebnisse, der überwältigenden kanadischen Winterlandschaft zu begegnen. Abenteuer Heliskiing - das ultimative Ski-Erlebnis  © Destination BC/Randy Lincks Das reicht Ihnen immer noch nicht? Dann erleben Sie den besten Tag Ihres Lebens: Beim berühmt-berüchtigten Heli-Skiing oder Cat-Skiing. Wie in fast allen kanadischen Skigebieten, werden diese Skierlebnisse der Extraklasse auch in Jasper angeboten. Unberührte Hänge und nahezu endlose Abfahrten, die vor Ihnen noch keine Ski durchschnitten haben - machen Sie Ihre Winterträume wahr!

Eine Bergstadt, der es an nichts fehlt

Gelassen, entspannt, unbeschwert – diese Atmosphäre einer echten, kanadischen Bergstadt erwartet Sie in Jasper. Doch in dem kleinen Ort fehlt nichts von dem, was nicht auch die Skigebiete mit großen Namen bieten würden. Zum Beispiel eine üppige Auswahl an Restaurants und Bars. Die kulinarische Szene in Jasper ist groß und sehr vielseitig. Ob kanadisch oder international, viele verschiedene Küchen bieten eine gute Auswahl für jeden Geldbeutel. Vom Frühstück am Berg bis zum eleganten Dinner für Zwei, von gemütlichen Cafés bis zu belebten Pubs und Bars. Ihre passende Unterkunft können Sie in Japser ebenfalls mit jedem Budget finden. Noch dazu dauert der Winter in Jasper und Marmot Basin bis weit in die Nebensaison. Damit können Sie trotz bester Schneebedingungen richtig sparen! atzwächter. Für mehr Vielfalt für das leibliche Wohl erweiterte das Skigebiet zudem den Service im Gastronomiebereich.

zum Skigebiet »

Nakiska Ski Resort

Winter in Nakiska

In nur 45 Minuten Fahrtzeit von Calgary erreichen Sie das Nakiska Ski Resort. Hier wird Ihnen ein mit 25 Pistenkilometer zwar kleines, aber dafür top-präpariertes Skigebiet mit breiten Pisten und olympischen Flair geboten. Das Skigebiet wurde speziell für die Austragung der alpinen Skiwettbewerbe der olympischen Winterspiele 1988 in Calgary gebaut. Bis heute können Sie so die legendäre Olympiaabfahrt mit 3,3 km Länge selbst erleben.

Aktivitäten in Nakiska

Das olympische Flair von 1988 ist in Nakiska noch immer spürbar. Begeben Sie sich auf die Spuren der damaligen Olympiasieger im Ski Alpin, Alberto Tomba und Vreni Schneider. Aber auch Abseits der Pisten können Sie einiges erleben. In naher Umgebung zum Nakiska Ski Resort bestehen für Sie die Möglichkeiten des Skilanglaufens, Hundeschlittenfahrens und Ice-Fishings.

Skifahren und Snowboarden im Nakiska Ski Resort

Das Nakiska Ski Resort erstreckt sich von 1.525 bis 2.260 Meter über dem Meeresspiegel. Insgesamt 29 markierte Pisten aller Schwierigkeitsstufen können Sie hier von Oktober bis Mitte April befahren. Dabei erleben Sie eine atemberaubende Landschaft und abgelegene Powder-Pisten. Skipasspreise liegen bei Erwachsenen ab € 50,- pro Tag, bei Jugendlichen ab € 38,- pro Tag und bei Kindern ab € 20,- pro Tag.

Essen und Trinken

Rund um die Talstation am Nakiska Ski Resort auf 1.525 Metern Höhe sind typische kanadische Restaurants und Bars, in denen Sie während und nach einem Tag auf der Piste ausgiebig entspannen können. Lassen Sie sich zum Beispiel ein herzhaftes Menü im Firewood Grill Restaurant zubereiten oder erleben Sie Après-Ski im Woody’s Pub. Ob ruhiger oder lebhafter Charakter, für jeden ist etwas dabei!

Historisches

Um den alpinen Wintersportlern während der olympischen Winterspiele 1988 in Calgary zu weite Wege zu ersparen, wurde in 45 Minuten Fahrtzeit Entfernung das Nakiska Ski Resort errichtet. Baubeginn war im Jahr 1984 und bereits 1986 folgte die Eröffnung. Nach den zehn alpinen Wettbewerben sowie einem Demonstrationswettbewerb im Freestyle während der Olympiade wurde das Skigebiet für den allgemeinen Wintersport frei zugänglich gemacht. Bis heute haben Sie die Möglichkeit, auf den Spuren einstiger Olympiasieger die Hänge hinab zu fahren.

Klima

Am Osthang der kanadischen Rocky Mountains bieten sich Ihnen hervorragende Winterbedingungen für erlebnisreiche Skitage. In den sechs Wintermonaten von Oktober bis März herrscht eine sehr hohe Schneegarantie und die olympischen Pisten des Nakiska Ski Resorts sind bedeckt mit wundervollem Powder-Schnee. Somit steht Ihrem unvergesslichen Winterurlaub nichts mehr im Wege. Nakiska Ski Area © Mark Eleven Photography

NEU im Nakiska Ski Resort

Auch in diesem Winter werden Ihnen einige Neuerungen im Nakiska Ski Resort präsentiert. Testen Sie doch mal die neue Skilinie im Wanido Tube Park. Für einen reibungslosen Ablauf auch neben der Piste sorgen das überarbeitete Ticketsystem und zusätzliche Parkplatzflächen sowie Parkplatzwächter. Für mehr Vielfalt für das leibliche Wohl erweiterte das Skigebiet zudem den Service im Gastronomiebereich.

zum Skigebiet »

Castle Mountain Resort

Lage Castle Mountain

Zweieinhalb Stunden von Calgary entfernt, befindet sich das Resort mitten im Banff National Park in den Kanadischen Rockies - ziemlich genau zwischen Banff und Lake Louise. Durch diese besondere Lage findet man hier den trockensten und leichtesten Pulverschnee in ganz Alberta.

Historisches

Der 2.766 Meter hohe Berg ähnelt vom Profil her einer Burg. Das fand auch James Hector, der ihm im Jahre 1858 den Namen „Castle Mountain“, zu deutsch Burgberg, gab. 26 Jahre später wurde er zum ersten Mal von Arthur P. Coleman bestiegen. Einen Tag vor dem Besuch des US-amerikanischen Präsidenten Eisenhower, beschloss der damalige kanadische Premierminister im Jahre 1946 den Berg in „Mount Eisenhower“ umzubenennen. Erst 33 Jahre später bekam er seinen ursprünglichen Namen zurück.

Skigebiet Castle Mountain Resort

Das Castle Mountain Resort gilt als Geheimtipp unter den Skigebieten in Alberta. Es ist abseits der Touristenziele gelegen und somit nie überlaufen. Auch am Tamareck Chair Lift müssen Sie nicht anstehen, obwohl der Skilift bis zu 30 Abfahrten bedient. Weitläufige, offene Pisten und perfekter Pulverschnee warten auf Sie.

Skifahren und Snowboarden in Castle Mountain

Sechs Skilifte warten hier auf die Wintersportler - Menschenmassen oder Platzprobleme gibt es hier allerdings nicht. Probieren Sie eine der längsten Abfahrten Kanadas aus oder versuchen Sie sich an einem der Waldabfahrten oder Steilhängen. Auch Cat-Skiing, die günstigere Alternative zu Heli-Skiing, kann in dieser Provinz mit perfekten Bedingungen getestet werden.

Cat-Skiing in Castle Mountain

Machen Sie Ihren Trip unvergesslich, z.B. mit einer Cat-Skiing Tagestour. Je nach Schneebedingungen und Fahrkenntnisse der Gruppe sind an einem Tag sechs bis zehn Fahrten möglich. Beim anschließenden Aprés Ski können Sie gemeinsam mit Ihren neuen Skifreunden den Tag ausklingen lassen. Eine Tagestour mit Verpflegung, Guide und Fotopräsentation am Abend gibt es bei Powder Stage Coach ab CAN 375.00.

Essen und Trinken

Nach einem aktiven Tag im Schnee kommen Sie im Restaurant Barnaby Steakhouse & Fireside Lounge wieder zu Kräften. Auch im T-Bar Pub & Grill warten stärkende Gerichte auf Sie. Erinnerungsstücke aus Burgen und Schlössern lassen Sie zurück in die Vergangenheit blicken und verleihen der Bar damit eine ganz besondere Atmosphäre.

Übernachten in Castle Mountain

Das einzige, das einen Aufenthalt im Castle Mountain Resort noch toppen kann, ist auch die Nacht dort zu verbringen. Übernachtungsmöglichkeiten direkt am Berg, Ski-in/Ski-out Resorts und gemütliche Bed&Breakfast Häuser laden Sie zu einem längeren Aufenthalt im Banff National Park ein. Im Heritage Inn z.B. schlafen Sie bereits ab CAN 111.50 pro Person.

zum Skigebiet »